Zwei-F├╝nf-Eins Kadenz mit alteriertem V7 Akkord (IIm7 - V7alt - Imaj7)

In der ersten Lektion zur Zwei-Fünf-Eins Kadenz hatten wir uns auf die Verwendung von natürlichen Tensions 9, 11 und 13 beschräkt. Doch immer, wenn sich ein V7 Akkord in die I. Stufe auflöst, können wir den V7 Akkord auch mit alterierten Tensions ausstatten. Dies klingt oft harmonisch "reicher" oder "jazziger" - das Ohr muss sich je nach musikalischer Situation für natürliche Tensions oder alterierte (oder gemischte) Tensions entscheiden.

Nat├╝rliche und alterierte Tensions in einem Takt

Oft wird in der ersten Takthälfte ein V7 Akkord mit natürlichen Tensions gespielt (auch V7sus), dann eine Variante mit alterierten Tensions. Alterierte und natürliche Tensions können auch gemischt innerhalb eines Akkordes auftreten, z.B. G7(b9,13).

Welche Tensions bei Sus-Akkorden?

Bei eingeschobenen Sus-Akkorden ist eine b9 zwar auch möglich (b13 weniger schön; sus mit #9 fällt weg, da dies einen Moll-Akkord mit 11 ergibt), doch ein V7sus(b9)-Akkord löst sich eher direkt nach I auf (würde den V7 Akkord also eher komplett ersetzen). Eine gute (vielleicht bessere Figur) macht ein sus(b9) in der Akkordfolge IVmaj7 V7sus(b9) Imaj7. Ausprobieren!