Maj7 Akkorde

Beim "Major Sieben" wird dem Dur Akkord eine große Septime hinzugefügt. Bei einem Cmaj7 ist das der Ton "H" [engl. B "B natural"]. Statt sieben Töne in der Tonleiter hinauf zu zählen, können wir auch vom Grundton einen Halbtonschritt hinunter gehen, also: C"H" (B).

Maj7 vs. V7

Beim "Sieben" (ganz genau genommen eben Dominantseptakkord oder V7 Akkord genannt) wird dem Dur Akkord eine kleine Septime hinzugefügt. Bei einem C7 ist das der Ton "B" (engl. Bb "B flat"). Mehr zum Dominantseptakkord hier.

Akkordsymbole für Maj7 Akkorde

"Major Sieben" Akkorde findet man hauptsächlich in 4 Varianten: maj7, Δ7, j7 und ma7 (bzw. MA7)

C → Cmaj7

Wenn wir vom "klassischen" C Dur Akkord ausgehen, können wir das C auf der "H"-Saite [engl. B] um einen Halbtonschritt herabsetzen.

Ziehe den Schieber unter den Akkorddiagrammen nach rechts, um auf diese Weise aus einem C Dur Akkord einen Cmaj7 zu machen.

Für alle anderen Maj7 Akkorde mit Grundton auf der A-Saite verschiebt man diesen Griff einfach als Ganzes, z.B. hinunter zu Bmaj7, Bbmaj und schließlich Amaj7 oder hinauf zu Dbmaj7, etc.

So sieht das Ganze ausgehend vom C Dur Barrégriff am 3.Bund aus: Wir ersetzen den Grundton C auf der G-Saite durch die maj7 "H" [engl. B].

G → Gmaj7

Um dem "klassischen" G Dur Akkord eine maj7 hinzuzufügen, können wir den Grundton auf der hohen E-Saite einen Bund herabsetzen.

Irgendwie klingt es "feiner", wenn wir die Terz auf der A-Saite dann weglassen. Die Terz haben wir ohnehin eine Oktave höher auf der "H"-Saite nochmal dabei.

Auch wenn wir beim G Dur Barrégriff auf den untersten beiden Saiten eine Quinte haben, machen wir es wieder wie gerade eben - beim Gmaj7 dämpfen wir die A-Saite ab.

Die hohe E-Saite können wir beim Gmaj7 ebenfalls weglassen (abdämpfen). Oder wir legen den ersten Finger etwas schräg über das Griffbrett und lassen wie hier gezeigt noch eine 2te maj7 erklingen.

Den ganzen Griff können wir dann wieder nach links oder rechts verschieben, um z.B. einen Fmaj7 oder einen Abmaj7 zu bekommen.

zurück  1   2  weiter