B6 Gitarrenakkorde mit Erklärung

B6

Der Sextakkord ist ein Dur Akkord mit zusätzlicher großer Sexte. Ein C6 hat die Töne C (1), E (3), G (5) und A (6). Ein Sextakkord bestitzt keine Septime! Die große Sexte liegt einen Ganztonschritt (2 Bünde) über der Quinte. Die Quinte (5) kann weggelassen werden.

Sextakkorde haben einen dunklen, melancholischen Charakter und erzeugen etwas weniger Spannung als Septakkorde, die eher zum nächsten Akkordwechsel "drängen". Theoretisch können Sextakkorde statt oder ergänzend zu jedem Dur, maj7 oder V7 Akkord gespielt werden.

Man kann einen C6 auch als Slash-Chord Am7/C, also Am7 Akkord mit C als Basston betrachten („A Moll Sieben über C”).

B6

Der Sextakkord ist ein Dur Akkord mit zusätzlicher großer Sexte. Ein C6 hat die Töne C (1), E (3), G (5) und A (6). Ein Sextakkord bestitzt keine Septime! Die große Sexte liegt einen Ganztonschritt (2 Bünde) über der Quinte. Die Quinte (5) kann weggelassen werden.

Sextakkorde haben einen dunklen, melancholischen Charakter und erzeugen etwas weniger Spannung als Septakkorde, die eher zum nächsten Akkordwechsel "drängen". Theoretisch können Sextakkorde statt oder ergänzend zu jedem Dur, maj7 oder V7 Akkord gespielt werden.

Man kann einen C6 auch als Slash-Chord Am7/C, also Am7 Akkord mit C als Basston betrachten („A Moll Sieben über C”).