Cm6 Gitarrenakkorde mit Erklärung

Cm6

Der Cm6 Akkord („Mollsextakkord“) ist ein Mollakkord mit zusätzlicher großer Sexte. Die große Sexte (A) liegt einen Ganzton (2 Bünde) über der Quinte (5) bzw. eine kleine Terz (3 Bünde) unter dem Grundton. Man kann auch einen Cm7 greifen und die kleine Septime Bb einen Bund (1 Halbtonschritt) hinunter zur großen Sexte A verschieben.

Der Cm6 besteht also aus den Tönen C (1), Eb (m3), G (5) und A (6). Die Quinte (G) kann auch weggelassen werden.

Gebräuchlicher Einsatz eines Cm6 Akkordes:
Die II-V-I Kadenz Cm7 F7 Bbmaj7 kann zu Cm7 Cm6 Bbmaj7 abgeändert werden. Der Cm6 enthält die gleichen Töne wie ein F9 = F7(9) Akkord ohne den Grundton F. Der Cm6 hat damit eine ähnliche Auflösungstendenz zum Bbmaj7 hin wie ein F7 bzw. F9. Der intensivierte Moll-Sound (sentimental, traurig, wie auch immer…) wird durch die Beruhigung des Basses unterstützt.
Andere Akkordfolge mit gleicher Intention: statt Cmaj7 F7 Gmaj7 wird Cmaj7 Cm6 Gmaj7 gespielt.
Ein anderer Einsatz sind so genannte Line-Clichés wie Cm Cm(maj7) Cm7 Cm6, wo sich lediglich ein einzelner Ton chromatisch auf- oder abwärts bewegt.

Cm6

Der Cm6 Akkord („Mollsextakkord“) ist ein Mollakkord mit zusätzlicher großer Sexte. Die große Sexte (A) liegt einen Ganzton (2 Bünde) über der Quinte (5) bzw. eine kleine Terz (3 Bünde) unter dem Grundton. Man kann auch einen Cm7 greifen und die kleine Septime Bb einen Bund (1 Halbtonschritt) hinunter zur großen Sexte A verschieben.

Der Cm6 besteht also aus den Tönen C (1), Eb (m3), G (5) und A (6). Die Quinte (G) kann auch weggelassen werden.

Gebräuchlicher Einsatz eines Cm6 Akkordes:
Die II-V-I Kadenz Cm7 F7 Bbmaj7 kann zu Cm7 Cm6 Bbmaj7 abgeändert werden. Der Cm6 enthält die gleichen Töne wie ein F9 = F7(9) Akkord ohne den Grundton F. Der Cm6 hat damit eine ähnliche Auflösungstendenz zum Bbmaj7 hin wie ein F7 bzw. F9. Der intensivierte Moll-Sound (sentimental, traurig, wie auch immer…) wird durch die Beruhigung des Basses unterstützt.
Andere Akkordfolge mit gleicher Intention: statt Cmaj7 F7 Gmaj7 wird Cmaj7 Cm6 Gmaj7 gespielt.
Ein anderer Einsatz sind so genannte Line-Clichés wie Cm Cm(maj7) Cm7 Cm6, wo sich lediglich ein einzelner Ton chromatisch auf- oder abwärts bewegt.