Cm7(13) = Cm13 Gitarrenakkorde mit Erklärung

Cm7(13) = Cm13

Der „Moll-Sieben-Dreizehn“ bzw. „Moll-Dreizehn“ – m7(13) bzw. m13 – ist ein m7 mit zusätzlicher großer Sexte. Da die Sexte hier eine Akkorderweiterung/„Tension” darstellt (sie ersetzt ja nicht die Septime, sondern ist zusätzlich vorhanden), steht sie nicht als 6, sondern als 13 im Akkordsymbol.

Ein Cm13 besteht aus den Tönen C (1), Eb (m3), G (5), Bb (7) und A (13). In der Praxis wird aber meist auf die Quinte verzichtet und diese um einen Ganztonschritt (2 Bünde) heraufgesetzt, um die 13 zu erhalten.

Moll-Dreizehn Akkorde kommen fast zu selten vor, um sie hier aufzulisten. Für manche Stilistiken stellen sie aber sicher eine interessante Klangfarbe dar.

Cm7(13) = Cm13

Der „Moll-Sieben-Dreizehn“ bzw. „Moll-Dreizehn“ – m7(13) bzw. m13 – ist ein m7 mit zusätzlicher großer Sexte. Da die Sexte hier eine Akkorderweiterung/„Tension” darstellt (sie ersetzt ja nicht die Septime, sondern ist zusätzlich vorhanden), steht sie nicht als 6, sondern als 13 im Akkordsymbol.

Ein Cm13 besteht aus den Tönen C (1), Eb (m3), G (5), Bb (7) und A (13). In der Praxis wird aber meist auf die Quinte verzichtet und diese um einen Ganztonschritt (2 Bünde) heraufgesetzt, um die 13 zu erhalten.

Moll-Dreizehn Akkorde kommen fast zu selten vor, um sie hier aufzulisten. Für manche Stilistiken stellen sie aber sicher eine interessante Klangfarbe dar.