D#/F## Gitarrenakkorde mit Erklärung

D#/F##

Der C/E Akkord ist ein sogenannter Slash-Chord (engl. slash = dt. Querstrich). Links vom Querstrich steht ein Akkord, rechts vom Querstrich der tiefste Ton (Bass). Ausgesprochen wird dieser Akkord „C über E”.

Der C/E besteht aus folgenden Tönen:
C (1), E (3) und G (5)
Der Basston E ist also Teil des Akkordes. Das muss bei Slash-Chords allerdings nicht immer der Fall sein!

Der Durakkord mit der großen Terz im Bass ist wahrscheinlich der häufigste Slash-Chord überhaupt. Es gibt kaum eine Pop- oder Rock-Ballade, in der er nicht vorkommt. Wir finden ihn meist dort, wo der Bass linear (also in Halb- und Ganztonschritten) ansteigt oder absteigt.

Beispiel-Akkordfolgen:
Fmaj7  C/E  Dm7  bzw.  Dm7  C/E   Fmaj7
C   C/E   F   G

Für alle, die sich schon mit Stufenakkorden auseinandergesetzt haben: Der Durakkord mit großer Terz im Bass ersetzt gerne die Stufenakkorde auf der III. bzw. VII Stufe der Dur-Tonleiter.
Somit kommt der C/E besonders gerne als Ersatz für den Mollakkord auf der III. Stufe von C Dur oder auf der VII. Stufe von F Dur vor.

Stufendreiklänge in C Dur:
C  DEF  G  ABdim*
Em und Bdim durch Slash-Chords ersetzt:
C  DC/E  F  G  AG/B

Stufendreiklänge in F Dur:
F  GABb  C  BEdim*
Am und Edim durch Slash-Chords ersetzt:
F  GF/A  Bb  C  DC/E

*) als Vierklang nicht dim7, sondern m7b5 !!!

D#/F##

Der C/E Akkord ist ein sogenannter Slash-Chord (engl. slash = dt. Querstrich). Links vom Querstrich steht ein Akkord, rechts vom Querstrich der tiefste Ton (Bass). Ausgesprochen wird dieser Akkord „C über E”.

Der C/E besteht aus folgenden Tönen:
C (1), E (3) und G (5)
Der Basston E ist also Teil des Akkordes. Das muss bei Slash-Chords allerdings nicht immer der Fall sein!

Der Durakkord mit der großen Terz im Bass ist wahrscheinlich der häufigste Slash-Chord überhaupt. Es gibt kaum eine Pop- oder Rock-Ballade, in der er nicht vorkommt. Wir finden ihn meist dort, wo der Bass linear (also in Halb- und Ganztonschritten) ansteigt oder absteigt.

Beispiel-Akkordfolgen:
Fmaj7  C/E  Dm7  bzw.  Dm7  C/E   Fmaj7
C   C/E   F   G

Für alle, die sich schon mit Stufenakkorden auseinandergesetzt haben: Der Durakkord mit großer Terz im Bass ersetzt gerne die Stufenakkorde auf der III. bzw. VII Stufe der Dur-Tonleiter.
Somit kommt der C/E besonders gerne als Ersatz für den Mollakkord auf der III. Stufe von C Dur oder auf der VII. Stufe von F Dur vor.

Stufendreiklänge in C Dur:
C  DEF  G  ABdim*
Em und Bdim durch Slash-Chords ersetzt:
C  DC/E  F  G  AG/B

Stufendreiklänge in F Dur:
F  GABb  C  BEdim*
Am und Edim durch Slash-Chords ersetzt:
F  GF/A  Bb  C  DC/E

*) als Vierklang nicht dim7, sondern m7b5 !!!